Sprungmarken
Suchen
Suche
Suche
Dynamische Navigation einblenden
Sie befinden sich hier:
Startseite
Rathaus
Veröffentlichungen
Aldenhoven Info-Blatt
Aktuelles Grußwort

Aktuelles Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Pfingstfest liegt bereits hinter uns und die ersten kräftigen Sommergewitter haben uns zwischenzeitlich erreicht.

Bislang haben sie außer bei Gartenfreunden und der Landwirtschaft sehr willkommenen Regen keine nennenswerten Schäden hinterlassen. Das ist bis hierhin sehr erfreulich. Gleichwohl erreichen uns Meldungen, dass anderenorts in NRW wieder über „kleine Tornados“ berichtet wurde. Geht es nur mir so, dass einen diese Meldungen bedenklich stimmen? Ich kann mich jedenfalls aus meiner Jugend bis hin vor einigen Jahren nicht daran erinnern, in den Nachrichten jemals von Tornados in Deutschland gehört zu haben. Offenbar zeigt der Klimawandel – vom Menschen gemacht oder nicht – seine zunehmenden Auswirkungen auch hier bei uns. Und das sollte uns tatsächlich nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zum handeln bewegen. Dass die Umweltpolitik wieder ein Wahlkampfthema sein kann, haben wir bei der zurückliegenden Europawahl gelernt. Sie sollte aber eben nicht nur ein Wahlkampfthema sein, wie manch einer immer noch zu glauben scheint. Ich verstehe die jungen Menschen sehr gut, die sich ernsthaft mit den Umweltproblemen und möglichen Lösungen befassen und die zunehmend ungeduldig werden, weil die Diskussionen z.B. über Dieselabgase und Feinstaub, Braunkohleausstieg vs. Bedarf eines erheblichen Strukturwandels, Sinn und Schaden der Elektromobilität, drohendes Bienensterben, Windräder ja oder nein nicht zu schnellen Ergebnissen führen. Man traut der Jugend über Lippenbekenntnisse hinaus offenbar nichts zu, nimmt sie nicht ernst, sondern diskutiert über Ihr Engagement bei den Freitagsdemonstrationen während der Schulzeit (und auch danach). Man diskreditiert junge Aktivistinnen aus dem Ausland oder Youtuber und befasst sich mit ihrem Auftreten und sucht Fehler in der Darstellung, anstatt sich mit den von ihnen benannten Problemen ernsthaft zu beschäftigen. Gleichzeitig konzentriert man sich auf nationale Alleingänge, ohne die Auswirkungen internationalen Handelns und die sich dabei bietenden Potenziale zumindest erkennbar mit in die Überlegungen einzubeziehen. Es stünde uns nicht nur gut zu Gesicht, uns offen und ehrlich und ohne Ideologie über die erheblichen Herausforderungen auszutauschen und in diesem Zusammenhang neutrale Experten anzuhören. Es kann sogar sein, dass sich dies eher als wir denken als überlebenswichtiges Vorgehen erweist – auch wenn wir damit ggf. von lieb gewonnen Gewohnheiten und der ein oder anderen Bequemlichkeit wieder abrücken müssen.

Vielfach werde ich gefragt, ob weitere Bomben auf dem Baugrundstück am Pestalozziring gefunden wurden. Das ist nicht der Fall. Stattdessen wird das Grundstück derzeit vom Kampfmittelbeseitigungsdienst systematisch untersucht, um abschließende Gewissheit über eine mögliche weitere Belastung durch Kampfmittel zu erhalten. Hierzu waren nach Vorgabe der Experten der Bezirksregierung zunächst vorbereitende Arbeiten am Grundstück erforderlich. Nachfolgend erfolgen Probebohrungen an verschiedenen Stellen, die sich im Verlauf der vorhergehenden Auswertung alliierter Luftbilder aus dem 2. Weltkrieg als potenzielle Fundorte weiterer Kampfmittel erwiesen haben. Soweit sich die vorliegenden Verdachtsmomente bestätigen sollten, wird eine vorab abgestimmte und geplante Räumung erfolgen, über die wir diesmal frühzeitig informieren und die wir mit größerem zeitlichem Vorlauf planen können. Sollte hoffentlich nichts gefunden werden, herrscht endlich für alle Betroffenen Gewissheit und die Bauarbeiten auf dem Grundstück können unverzüglich wieder aufgenommen werden.

Einen großen Erfolg konnten die jungen Schülerinnen und Schüler der Luft- und Raumfahrt AG der Johannesschule Siersdorf mit einem selbst gestalteten Wettbewerbsbeitrag verzeichnen: Sie sind die Sieger im bundesweiten Grundschul-Wettbewerb „Zukunftsflieger“ 2019 des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI). Zur Belohnung durfte die Gruppe junger Forscher und Flugzeugbauer gemeinsam mit ihren Lehrerinnen nach Berlin reisen. Nach einem abwechslungsreichen und spannenden Tagesprogramm u.a. mit Astronautentraining und Modellbauworkshop erhielten sie am Abend dann den ersten Preis aus den Händen eines bekannten KIKA-Moderators und in Anwesenheit der prominent besetzten Fachjury. Auch als Schulträger ist man selbstverständlich stolz auf diese tolle Leistung, für die sich die Kinder und ihre engagierten Lehrerinnen zusätzlich eine Einladung zum gemeinsamen Eis-Essen redlich verdient haben.

Am 16.06.2019 startet der mittlerweile 12. indeland Triathlon. Namhafte Triathletinnen und Triathleten aus Deutschland und der ganzen Welt werden überwiegend auf dem Gebiet unserer Gemeinde ihren Wettkampf absolvieren. Auch in diesem Jahr werden wir ab ca. 12:00 Uhr gemeinsam mit vielen Beteiligten parallel zum Wettbewerb ein großes Straßenfest im Ortskern von Aldenhoven feiern. Organisiert wird es in diesem Jahr von der Gemeindeverwaltung und dem Unternehmerkreis Aldenhoven sowie von zahlreichen ansässigen und externen Unternehmen, Institutionen und Vereinen. Es erstreckt sich vom Vorplatz des Ludwig-Gall-Hauses in der Alten Turmstraße/Markfestestraße über den Kapellenplatz bis mitten in die Dietrich-Mülfahrt-Straße. Lassen Sie uns gemeinsam einen schönen Rahmen für dieses großartige Sportevent schaffen und Aldenhoven nach außen fröhlich und freundlich präsentieren. Anderenorts werden von nachbarschaftlichen Sportbegeisterten sicherlich wieder Treffs errichtet, an denen man sich zum gemeinsamen Zuschauen und Mitfeiern trifft. Von den Sportlerinnen und Sportlern weiß ich aus erster Hand, dass sie gerade diese schöne Atmosphäre in Aldenhoven und Neu-Pattern sehr schätzen und dass diese eine Motivation für ihre Teilnahme am indeland-Triathlon darstellt.

Wussten Sie eigentlich, wie viele Menschen auf dem Baubetriebshof unserer Gemeinde arbeiten? Der Baubetriebshof der Gemeinde Aldenhoven in Siersdorf verfügt derzeit über 19 Mitarbeiter, 18 Männer und eine Frau. Davon sind sechs Mitarbeiter im Garten- bzw. Grünbereich (alle Grünanlage/Baumscheiben/Beete), drei Mitarbeiter im Tiefbau (Straßen/Pflaster/Spielplätze etc.), vier Mitarbeiter im Hochbau (Schlosserei, Holzarbeiten, Elektrik, Malerei) und zwei Mitarbeiter im Friedhofsbereich (alle Friedhöfe) eingesetzt. Die Bearbeitung aller Akutaufträge und der laufenden Pflege- und Schnittarbeiten im gesamten Gemeindegebiet ist bei dieser äußerst sparsam bemessenen Personaldecke schon dann nicht einfach, wenn alle Mitarbeiter „an Bord“ sind. Richtig schwierig wird es aber dann, wenn wie derzeit mehrere Kollegen im Grünbereich krankheitsbedingt ausfallen, denn aktuell sprießt überall das Grün. Vielleicht sehen wir alle die Pflanzen dort, wo sie eigentlich nicht vorgesehen sind, derzeit etwas entspannter, also sonst - insbesondere vor dem Hintergrund, dass mehr Grün auch mehr Natur bedeutet.

Unsere Gemeinde Aldenhoven ist unheimlich vielfältig: Mit dem gemeinsamen Kindergartenfest von St. Barbara/St. Elisabeth in Aldenhoven (15.06.2019), dem bereits genannten indeland-Triathlon 2019 (16.06.2019), den Schützenfesten in Aldenhoven (21.-23.06.2019) und Dürboslar (28.06.-01.07.2019), letzteres verbunden mit der musikalischen Geburtstagsfeier des Trommlercorps Dürboslar 1924 e.V., dem Jubiläumswochenende von Sportverein und IG Rosenmontagszug in Siersdorf (21.-23.06.2019), dem Jugendturnier der Amicitia Schleiden (05.-07.07.2019) und dem ersten Dorftrödelmarkt in Siersdorf (07.07.2019) liegen viele sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen dicht gedrängt vor uns, die für alle etwas zu bieten haben. Machen Sie den Vereinen und ihren Mitgliedern eine Freude und zeigen Sie ihre Wertschätzung durch einen Besuch bei den Festveranstaltungen. Und freuen wir uns gemeinsam auf eine schöne Zeit, die wettermäßig aller Bedürfnisse nach Freizeit und Erholung, gleichzeitig hoffentlich aber auch die der Landwirtschaft befriedigt.

Bleiben Sie gesund. Herzlichst,
Ihr Ralf Claßen
Bürgermeister

Suchen
Suche
Suche

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos