Abfallkalender 2015 und Abfallberatung

Ausschnitt des Abfallkalenders
Im Abfallkalender werden alle Abfuhrtermine für Hausmüll, Biotonne, Papier, gelber Sack usw. für das aktuelle Jahr dargestellt. Der Abfallkalender wird jeweils rechtzeitig zum Beginn eines neuen Jahres kostenlos an alle Haushalte verteilt.
Jeder, der kein Exemplar erhalten hat oder ein zusätzliches benötigt, kann den vollständigen Kalender hier herunterladen und bequem zuhause ausdrucken.

Blaue Tonne

10.07.2015: Die Blaue Tonne - Alles halb so wild!

Die Gemeinde Aldenhoven hat gemäß Beschluss des Gemeinderates zum 01.01.2015 flächendeckend die blaue Papiertonne für alle Haushalte kostenlos eingeführt. Die Papiertonnen werden als 240 l und 1,1 cbm Behälter angeboten. Entsorgungsgemeinschaften können gebildet werden. Jedes Grundstück (mit Ausnahme zugelassener Entsorgungsgemeinschaften) erhält mindestens einen Abfallbehälter mit blauem Deckel für Altpapier.

Hinweis: Wer einen größeren Bedarf hat, kann auch ohne Zusatzkosten weitere Behälter bestellen!

Auf verschiedenen Wegen wurde bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass ab dem 01.05.2015 nur noch in Papiertonnen gesammeltes Papier abgefahren wird. Dies hat zur Folge, dass Papier in Kartons bzw. Bündeln seit dem 01.05.2015 nicht mehr von der Papierabfuhr mitgenommen wird. Insbesondere große Kartonagen sind daher zu zerkleinern und in die Blaue Tonne zu geben.

Ursächlich dafür ist die Anwendung von Schutzvorschriften für die mit der Altpapierentsorgung betrauten Mitarbeiter der Entsorgungsfirma, welche die zum Teil erheblich schweren Kartons über Stunden manuell in das Fahrzeug heben müssten.

Der Arbeitsschutz hat in den vergangenen Jahren einen immer höheren Stellenwert erfahren. Eine Vielzahl von Gesetzen, Verordnungen und Vorschriften spiegeln das wieder. Die manuelle Handhabung von Lasten wird in Deutschland von den relevanten Arbeitsschutzvorschriften, explizit von der Lastenhandhabungsverordnung (Umsetzung der EG-Richtlinie 90/269/EWG), sowie durch die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften und öffentlichen Unfallversicherungsträger reguliert. In Verbindung mit den Ergebnissen aus wissenschaftlich gestützten Untersuchungen war eine Entsorgung von Altpapier über Kartons nicht mehr länger möglich.

Ausschlaggebend für diese eindeutige Bewertung ist übrigens nicht bloß das Gewicht der gefüllten Altpapierkartons. Vielmehr sind es auch die Belastungen durch die Drehbewegung beim Anheben der Kartons und das anschließende Einwerfen in das Entsorgungsfahrzeug. Bedenken Sie bitte: Auf diese Weise musste ein Müllwerker im Durchschnitt täglich mehrere hundert Kartons einsammeln. Dies entsprach einer täglichen Lastenbewältigung von mehreren Tonnen, die ein einziger Müllwerker täglich manuell und in ergonomisch ungünstigen Bewegungsabläufen bewältigen musste!

Des Weiteren werden durch Bereitstellung des gesammelten Altpapiers in Tonnen auch bei Regen und Wind die Straßen nicht durch fortgewehtes oder durchnässtes Papier verunreinigt!

Von großer Bedeutung ist zudem der Umweltaspekt, der hier in direktem Zusammenhang zur Höhe der Entsorgungsgebühren steht: Aufgrund der Benutzung von Altpapiertonnen ist erfahrungsgemäß die Erhöhung der gesammelten Menge zu erwarten. Dies bedeutet, dass im Sinne des Umweltschutzes mehr Altpapier, Pappe und Kartonagen als wertvolle Rohstoffe für die Papierherstellung anfallen. Das Recycling spart Energie und die Umweltauswirkungen werden verringert. Diese Papierabfälle werden z.B. zusammen mit dem Rest- oder Bioabfall teuer entsorgt und stehen dem Recyclingkreislauf nicht mehr zur Verfügung.

Mit Einführung der „Blauen Pflichttonne“ soll auch im Gemeindegebiet Aldenhoven der Anreiz verstärkt werden, mehr Abfälle, im Idealfall 100%, getrennt zu sammeln. Altpapier ist ein weltweit gefragter „Rohstoff“. Durch die Vermarktung werden Einnahmen erzielt, welche sich kostenmindernd auf die Gebührenkalkulation auswirken und dadurch direkt den Gebührenzahlern zugutekommen.

Antragsvordrucke für die Bestellungen sind unter dem folgenden Link zu finden.

Papiertonnenbestellungen werden auch telefonisch unter der Rufnummer der Abfall-Hotline (02464 / 586-144) von montags bis freitags in der Zeit von 08:30 bis 12.00 Uhr oder unter der E-Mail-Adresse geschützte E-Mail-Adresse als Grafik entgegengenommen.


Anlieferung von Baum-, Strauch- und Heckenschnitt

Baum-, Strauch- und Heckenschnitt kann in kleineren Mengen (bis 100 kg) kostenlos beim gemeindlichen Bauhof, Heidgasse 75, Aldenhoven - Siersdorf angeliefert werden.

In den Monaten März bis Mai 2015 und in den Monaten September bis November 2015 samstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr an folgenden Terminen:
07.03., 21.03., 11.04., 25.04., 09.05., 23.05., 05.09., 19.09., 10.10., 24.10., 07.11., 21.11.

sowie in den Monaten März bis Mai 2015 und September bis November 2015
dienstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr
und donnerstags von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr.

 

Keine Anlieferung am 14.05.

 

Ansprechpartner

Abfall-Hotline

erreichbar mo. - fr. jeweils von 08:30 Uhr bis 12.00 Uhr
Telefon :02464 / 586-144
Email: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik
 

AWA GmbH

 
 

AbfallApp

Die AbfallApp für die Region Aachen/Düren - Welcher Abfall kann Wann, Wo und Wie entsorgt werden?
 
 

Sortierhilfen

Gelber Sack / Gelbe Tonne, Biotonne, Restmülltonne, Papiertonne / -sammlung, Schadstoffmobil
 
 

Termine Schadstoffmobil

Sie wollen Lacke, Lösemittel, Reiniger oder andere schadstoffhaltige Abfälle fachgerecht entsorgen? Hier finden Sie Termine der mobilen Schadstoffsammlung vor Ort und auch weitere Abgabemöglichkeiten.
 
 

Störstoffe in der Biotonne

Achtung - Störung!
Kein Restabfall und keine Verpackungen in die Biotonne
 

Information

Infoblatt zum Thema: "So trennen Sie Glasverpackungen richtig!"
So trennen Sie Glasverpackungen richtig!
 

Duale Systeme

Logo Duales System

Recycling für Deutschland

Informationen, Fragen und nützliche Tipps rund um das Thema Verpackungsrecycling